FilmVorspann

bildweltblog

„Warte, warte nur ein Weilchen“…
ist ein hannoversches Kinderlied über unseren Massenmörder Fritz Haarmann – und ab sofort auch der Titel einer „Gruselkomödie“ der Independent Entertainment GmbH, die soeben in den Kinos angelaufen ist. Bedauerlicherweise fallen die Kinos im November wieder den Coronaregeln zum Opfer, sodass es bis dahin nur noch wenige Film-Aufführungen gibt – oder eben die DVD fürs Home-Cinema

Kinovorspann von „Warte, warte nur ein Weilchen!“

Historische Szenen, gezeichnet+animiert.

Da der Film in der Jetzt-Zeit spielt, aber in die 1920er Jahre zurückgreift, lag es nahe, zur Einstimmung das alte Hannover zu visualisieren. Diesen Vorspann durfte ich in einer künstlerischen Collagetechnik aus Zeichnung, Fotografie und Computeranimation (Alexandra Portele) realisieren.

Alle Szenen und Orte basieren auf historischen Fotos und den Originalschauplätzen der haarsträubenden Mordserie, die Federzeichnungen wurden am Computer auf historische Papiere montiert und mit digitalem Blut bespritzt.

DVD-Inlay-Design

Wer den ganzen sehenswerten Film schauen möchte, erfährt auf der

Ursprünglichen Post anzeigen 58 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s