Die Wandelbewegung formiert sich

Wenn aus Kunst gelebte Kultur wird und diese ebenso vertrauensvolle, wie co-kreative und letztlich strategische Räume für 140 ChangeMaker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz öffnet, organisiert und inszeniert, dann handelt es sich um eine wahrhaft erfolgreiche Soziale-Skulptur 🙂 Danke an alle Teilnehmer* und -geber*innen!

Poesie des Wandels


Die Wandelbewegung formiert sich 2


Beim Makers-For-Humanity-Treffen in Ferropolis knüpften rund 40 Organisationen gemeinsame Bande

(efp)


Unter dem Namen „makers for humanity LAB“ (m4h) hatten der hannoversche Positive Nett-Works e.V. gemeinsam mit green net project, impact journey, open island Ferropolis, ökoligenta, open Source Ecology Deutschland und Transition Initiativen Deutschland zu einem dreitägigen ZukunftsLabor Ende Mai nach Ferropolis/Sachsen-Anhalt eingeladen. Dem Ruf waren ca. 140 Personen aus rund 40 Organisationen gefolgt. Im Kern ging es um die Frage, welche Werkzeuge, Kooperationen und Strategien der vielen Initiativen und Netzwerk für einen gesamtgesellschaftlichen Wandel hin zu einem „guten Leben für alle“ realisierbar sind.

… die Gesellschaft aus dem Stand heraus neu bauen

Hansi Herzog von „Art of Cooperation“ aus Österreich fasste die Grundbedingung der Zusammenarbeit für den Großen Wandel so zusammen: „Jeder kann und sollte nur das einbringen, was er wirklich gut und gerne macht. Wir könnten die Gesellschaft aus dem Stand heraus neu bauen, wir haben bereits alle…

Ursprünglichen Post anzeigen 653 weitere Wörter

Advertisements

hexafloat-manual release

New Open-Island 2.0 construction system was released open-source at the #m4h-Lab, Ferropolis and presented at the #MakerFaire Berlin 🙂

Open-Island Maker Blog

(English version below)

Nach der rasanten Entwicklung, dem Bau und der Wasserung auf dem m4h-Lab in Ferropolis sowie der öffentlichen Präsentation auf der MakerFaire Berlin wurde heute der Bauplan für die HexaFloat Schwimmmodule der Open-Island 2.0 open-source veröffentlicht. Vielen Dank an alle, die daran mitgeholfen oder es irgendwie anders unterstützt haben!
Nun können wir also starten, unsere gemeinsame Insel und Plattform in echt zu realisieren 🙂
Ahoi und willkommen an Bord!
> Wer professionell mitspielen will, schaut in unseren Projekt-Coworking Space auf wechange.de

The new basic construction module „HexaFloat“ for the Open-Islands 2.0 have been developed, built and watered at the German „makers4humanity-Lab“ at Ferropolis in May. After having released the HexaFloat open-source manual (sorry, in German only :-), the floating island was presented at the MakerFaire Berlin (and immediately won an award). Thanks to all that have helped or contributed in one or another way.
So now we can…

Ursprünglichen Post anzeigen 41 weitere Wörter

Ideen-Protokolle zur Stadtentwicklung

bildweltblog

Partizipative Prozesse bildnerisch zu protokollieren ist die Königsdisziplin des Graphic Recording. Für den Forschungsverbund Trans Z mehrerer deutscher Universitäten durfte ich die Initiierungsveranstaltungen zur bürgerschaftlichen Altstadtentwicklung in Holzminden und Höxter begleiten. Graphic-Holzminden_Joy

Nach der Projektvorstellung des 3jährigen Entwicklungsvorhabens mit wissenschaftlicher Begleitung in den beiden benachbarten Weserstädten und jeweiliger Standortanalyse waren bürgerschaftliche Ideen und Projektvorhaben gefragt. Durch das Graphic Recording wurden die Ideen und Beiträge protokolliert und teilweise live illustriert. So entstand eine lockere und kreative Atmosphäre, die bei anschließenden Brezeln und Bier sicherlich zu konkreteren Projektierungen führte.Graphic-Höxter_Joy

Interessant war vor allem auch, die Diskussion und Ergebnisse der beiden Städte zu vergleichen, die gerade mal 10 km voneinander entfernt an der Weser liegen. Während sich in Holzminden viele sehr heterogene Akteure engagiert über verschiedenste Bottom-up Projekte und Ideen im öffentlichen Raum austauschten, lag der Fokus in Höxter auf Immobilien-Finanz-Lösungen, die den wachsenden Leerstand in der hübschen Altstadt tourismus-wirtschaftlich nutzen könnten.

Holzminden-Foyer.jpg

Ursprünglichen Post anzeigen